Jeckenpieks Wagenbauhalle Festkomitee Hammer Karneval 1962 e.V.

Eigentlich sollte es „nur“ ein Impfangebot an der Wagenbauhalle werden. Die positive Resonanz bereits im Vorfeld mit einem überwältigenden Angebot an Unterstützungen hat uns beinahe sprachlos gemacht. Im Namen des Hammer Karnevals bedanken wir uns in erster Linie bei der Stadt Hamm für die Koordination und bei dem mobilen Impfteam für die großartige Leistung und Begeisterungsfähigkeit, sondern auch dafür , dass der „Jeckenpieks“ ein solcher Erfolg war.


Ein großes „Dankeschön“ geht aber auch an alle Impfwilligen, die trotz des ungemütlichen Wetters bis zu 1 ½ Stunden auf ihre Impfung gewartet haben.


Dank der vielen Künstler , die uns am Samstag unterstützt haben, kam dabei nie Langeweile auf auf. Hier geht unser Dank an Frank Fallak und sein Team, dir für den guten Ton gesorgt haben. Ein besonderer Dank an das Gesangsduo Ela & Schorsch, Ramona Johann, Nicole Pape und Ronja Waleczek, Ecki, Den Musikexpress Ostwennemar und Clown Püppi für die abwechslungsreiche Unterhaltung.


Der Schall drang offenbar bis ins Universum, denn auch das Imperium klopfte an die Tür des Impfcontainers, personifiziert durch die Star Wars Fan Force, die sich ebenfalls ein Stelldichein gaben. Für die anwesenden Karnevalisten war die Anreise nicht ganz so weit. So durften wir neben den heimischen Karnevalisten auch die jecken Abordnungen aus Fürstenau, Ahlen, Werne, Dortmund, Herne, Bottrop und Hattingen begrüßen, die über den Tag verteilt immer wieder für bunte Bilder auf dem Platz sorgten.

 

Auch die heimischen Politiker machten sich gerne ein Bild von der Aktion: nicht nur der Oberbürgermeister Marc Herter sowie der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Justus Moor, auch der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Arnd Hilwig und der Kreisvorsitzende der FDP-Ratsfraktion Ingo Müller lobten die Aktion und die vorbildliche Organisation. Eigens angereist war auch unser Mitglied des Bundestages für den Wahlkreis Hamm-Unna, um uns an diesem Tag zu unterstützen. Vielen Dank an euch!

 

Natürlich anwesend war auch der Präsident des Bund-Ruhr-Karnevals, Lothar Schwarze der zudem Grüße des Präsidenten des Bund Deutscher Karneval, Klaus Ludwig Fess überbrachte, die sich beide über die Idee und Durchführung freuten.

Auch hierfür ein ganz herzliches „Danke“.

 

Bedanken dürfen wir uns auch bei unseren Sponsoren Autohaus Nutzfahrzeuge Franken, Gehle Straßenbaustoffe, Greenstar Print, Empting’s Backstube, Sicherheit Netuschilo, Handelshof Hamm, M.E.S.H.,Einhaus Mobile, Watzlawek Transport & Logistik und BEMA-Liköre, die uns mit notwendigen Fahrzeugen, Getränken, Speisen, Man-Power und Verlosungen sowie Spenden unterstützt haben.


Last, but not least möchten wir uns beim WDR für die tollen Berichte im Radio und Fernsehen, beim Westfälischen Anzeiger für die ausführlichen Berichte und Fotos und auch bei  Radio Lippewelle für die Berichterstattung bedanken.

 

Unser größter Dank gilt jedoch Pascal Chmielnicki, der der Ideengeber war und dem Vorstand des FHK für die Ausführung, Hilfe und Arbeit an diesem Samstag.

 

Alle zusammen haben wir es geschafft, ein positives Zeichen für die Stadt Hamm und die Leistungsfähigkeit des Karnevals auch abseits des jecken Treibens zu zeichnen. Es ist einfach ein tolles Gefühl, zu erkenne, welche  Verbundenheit, Stärke und Unterstützung wir gemeinsam erfahren haben.



Die Fotos wurden freundlicher Weise zur Verfügung gestellt von Pascal Chmielnicki  I  Peter Körtling