Reiner Heinen war der 1. Präsident des Festkomitee Hammer Karneval. Der Reiner-Heinen-Gedächtnispreis wird seit 1985 durch das Festkomitee Hammer Karneval e. V. jährlich an eine Karnevalistin/einen Karnevalisten verliehen, welche/r sich in besonderer Weise um das Wohl des Hammer Karnevals verdient gemacht hat.


Unsere Preisträger in der kleinen Übersicht:

1985   Theo Schreiber
1986   Peter Jordt
1987   Heinz Behr †
1988   Reinhard Heermann †
1989   Friedhelm Richter †
1990   Reinhard Bock †
1991   Herbert Weischer
1992   keine Vergabe
1993   Roman Erhard †
1994   Eleonore Richter †
1995   Gerda Benen †
1996   Gerda Schulz
1997   Heinz Winterroth †
1998   keine Vergabe
1999   Renate Lokenvitz

2000   Heinz Höltermann
2001   Kurt Dornhege †
2002   ErikaUwer †

2003   Karlheinz Seifert
2004   Uwe Stomin
2005   Marlies Surmann
2006   Rosi Kraski †
2007   Hans-Günther Stomin
2008   keine Vergabe
2009   Anette Schälicke
2010   keine Vergabe
2012   keine Vergabe
2013   keine Vergabe

2014   Johannes (Ali) Westbrock
2015   Karin Söhnel

2016   Karl-Heinz Kaspers
2017   Dagmar Ey
2018   keine Vergabe
2019   Enrico Deiß
2020   Wilfried Reisner

2021   ???

Preisträger 2020

Wilfried Reisner 2 v.l.

Das Festkomitee Hammer Karneval möchte heute einen langjährigen Karnevalisten mit dem Reiner Heinen Gedächtnispreis auszeichnen, der sich schon viele Jahre um den Hammer Karneval verdient gemacht hat.


Über 40 Jahre ist er schon im und für den Hammer Karneval tätig. Angefangen als Tontechniker bei den blauen Funken, über den 2. Regieleiter in seinem Verein bis zum Organisationsleiter vom Festkomitee ist er seit Jahren für einen reibungslosen Programmablauf zuständig. Auf Ihn kann man sich immer verlassen. Da stehen die Akteure zum richtigen Zeitpunkt zum Aufmarsch bereit bzw. Änderungen werden rechtzeitig an den Sitzungspräsidenten weitergegeben. Für Fragen der Akteure hat er stets ein offenes Ohr und steht mit Rat und Tat zur Seite.


Schon unter unserem verstorbenen FHK Präsidenten Reinhard Herrmann hat er damals bei den FHK Veranstaltungen die Regie geführt und stets dafür gesorgt, dass die Akteure rechtzeitig Bescheid bekommen und zur passenden Zeit parat stehen.

Diese Aufgabe hat er bis heute mit Bravour ausgeführt. Auch wenn andere Vereine seine Mithilfe als Regieführer anfragten, ist er hier immer eingesprungen und hat bei den Veranstaltungen für einen reibungslosen Programmablauf gesorgt.


Auch als unter Heinz Winterroth der Vorstand verkleinert wurde und es den Posten des Regieführers/Organisationsleiter nicht mehr gab, hat er trotzdem weiterhin dem FHK zur Seite gestanden und bei den Veranstaltungen ausgeholfen. Seit Jahren ist er nun im FHK Vorstand als Organisationsleiter tätig und nicht nur für die Regie sondern auch für die Organisation der Veranstaltungen zuständig. Auch als Zugleitung beim Rosenmontagsumzug steht er als „erster Mann“ dem FHK zur Verfügung.


In der Session 2013/2014 hat er sich den Wunsch erfühlt einmal Stadtprinz von Hamm zu sein und mit seiner Prinzessin Karin das närrische Volk regiert.


Er ist sich auch nicht zu schade andere Aufgaben außerhalb seines Vorstandsamtes zu übernehmen und ggf. für andere Vorstandsmitglieder einzuspringen. So hat er zum Beispiel in der Session 2019-2020 sehr viel dem Prinzen bei der Neugestaltung des Prinzenwagens geholfen und ist auch das eine oder andere Mal als Fahrer für das Stadtprinzenpaar eingesprungen.


Auch das Kinderprinzenpaar hat er in der vergangenen Session einige Male begleitet, als unsere Vizepräsidentin aus gesundheitlichen Gründen ausfiel und der zweite Vizepräsident mit dem Stadtprinzenpaar unterwegs war.

Man sieht also – Wilfried ist ein Allrounder und in vielen Positionen einsetzbar.

Und vor allem ist er mit Leib und Seele ein echter Karnevalist, der nicht nur seinen Verein sieht, sondern für alle Vereine da ist.

Das Festkomitee zeichnet ihn daher heute mit dem Reiner-Heinen-Gedächtnispreis aus und hofft auf weiterhin gute Vorstandsarbeit mit ihm.

 

 

Hamm den 28.02.2020

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren